Kategorie: Menschen



Wenn Beziehungen einfrieren


von Otto Neubauer am

Oder warum uns Weihnachten 2021 verwandeln kann. Mittlerweile gibt es Checklisten, wie wir die Weihnachtstage überleben, falls wir in unseren Familien und Freundeskreisen nicht mehr miteinander reden können. Wir haben in der aktuellen Corona-Krise tatsächlich so einiges im Programm: von erneut aufschwappenden Empörungswellen und Demonstrationen bis hin zur gänzlichen Gesprächsverweigerung oder dem Rückzug in den…
Weiter Lesen







Der Ernst der Liebe


von Otto Neubauer am

Oder von einer bedrängenden Verantwortung, die uns alle persönlich angeht. Kaum zu glauben, was heute alles nicht mehr geglaubt wird! Und so verwundert es nicht, dass eine, die es mit dem Glauben immer besonders ernst meinte, die Welt nicht mehr versteht. Marie, sie ist Ärztin in einer Corona-Intensivstation in Tschechien unweit der österreichischen Grenze. Gleich…
Weiter Lesen







Der Sommer ist ein Sehnsuchtsort


von Maja Schanovsky am

Aperol ohne FFP2 Also ich zumindest habe mich schon unglaublich nach dem Sommer gesehnt. Ich liebe die Sonne, mir ist es selten zu heiß und irgendwie finde ich alle und alles entspannter, wenn die Tage lang und hell sind. Vor allem war ich schon ausgehungert danach, endlich wieder an lauen Abenden mit lieben Menschen zusammensitzen…
Weiter Lesen







Sehnsucht nach Nähe


von Otto Neubauer am

Warum eine Akademie für Dialog und Evangelisation mit Menschen aller Weltanschauungen? Eine spirituelle Begründung. Nicht wenige verwundert, dass wir als Akademie mit einer explizit christlichen Missionsagenda aufs Engste mit Menschen zusammenarbeiten, die sich selbst als atheistisch oder agnostisch bezeichnen, muslimisch oder andersgläubig sind. In der Tat, wir sind als Leitungsteam einfach persönlich vom christlichen Glauben…
Weiter Lesen







Eselliebe, Patchwork und Wolke 7 – ein Weihnachtsblog


von Maja Schanovsky am

Ich liebe Landduft. Zumindest im Urlaub. Ich liebe Esel, solange ihr Geschrei nicht neben meinem Schlafzimmer stattfindet. Einen Strohsack anstatt eines Bettes liebe ich nicht, auch nicht im Urlaub. Ganz bestimmt hätte ich kein Bedürfnis, in einem Ambiente mit dieser Kombination ein Kind zur Welt zu bringen. Und doch feiere ich jedes Jahr, dass jemand…
Weiter Lesen







Ich glaube nicht, ich hoffe


von Thomas Winkelmüller am

Ich habe den Glauben und vor allem das Glauben ziemlich aus meinem Leben gestrichen – zumindest bin ich darum bemüht. Nein, Glauben in der Praxis ist nichts für mich. Eine imaginierte Stütze, um sich das Leben und im religiösen Kontext des Glaubens vor allem das Abschiednehmen leichter zu machen. Was Menschen nicht wissen, das glauben…
Weiter Lesen







Eine Revolution gegen die Sinnsuche


von Maja Schanovsky am

Espresso und unsinnige Lieder. Mit Faszination verfolge ich, in welch hübscher Form die Moralkeule niederprasselt. Da schreibt uns in einem Kurzvideo das Coronavirus einen Brief, es wäre gekommen, weil es von unserem schlechten Tun so müde war. Jetzt sei es da, um uns besser zu machen. Es wolle eine neue und schönere Welt für uns erschaffen. Echt jetzt? Der Autor, der mit…
Weiter Lesen







x