Kategorie: Andere



Der Ernst der Liebe


von Otto Neubauer am

Oder von einer bedrängenden Verantwortung, die uns alle persönlich angeht. Kaum zu glauben, was heute alles nicht mehr geglaubt wird! Und so verwundert es nicht, dass eine, die es mit dem Glauben immer besonders ernst meinte, die Welt nicht mehr versteht. Marie, sie ist Ärztin in einer Corona-Intensivstation in Tschechien unweit der österreichischen Grenze. Gleich…
Weiter Lesen







Eselliebe, Patchwork und Wolke 7 – ein Weihnachtsblog


von Maja Schanovsky am

Ich liebe Landduft. Zumindest im Urlaub. Ich liebe Esel, solange ihr Geschrei nicht neben meinem Schlafzimmer stattfindet. Einen Strohsack anstatt eines Bettes liebe ich nicht, auch nicht im Urlaub. Ganz bestimmt hätte ich kein Bedürfnis, in einem Ambiente mit dieser Kombination ein Kind zur Welt zu bringen. Und doch feiere ich jedes Jahr, dass jemand…
Weiter Lesen







Europa-Lehrgang: Zusammenführen statt Auseinandertreiben


von Thomas Por am

Vor nicht allzu langer Zeit durften wir am Minoritenplatz bei der Jahresabschluss-Feier des Figlhaus Wien Corona-konform den Abschluss eines spannenden und lehrreichen Jahres feiern. Stellvertretend für alle AbsolventInnen des EU-Lehrganges durfte ich vor der Zertifikatsvergabe unsere Erfahrung Revue passieren lassen. „Zusammenführen statt Auseinandertreiben“, sagte der Bundespräsident in seiner Videobotschaft bei der Abschlussfeier. Genau in diesem…
Weiter Lesen



Kategorie: Andere




Neue Stadt – neues Glück


von Stephanie Kappaurer am

Wie viele meiner Altersgenossen aus Vorarlberg bin ich mit katholischen Traditionen aufgewachsen, ohne tatsächlich gläubig zu sein. Taufe, Erstkommunion, Religionsunterricht, Firmung. Alles, ohne wirklich an diesen Gott zu glauben oder zu begreifen, was hinter ihm steckt. Messen besuchten wir, mehr oder weniger gezwungenermaßen und nur an hohen Feiertagen – aber selbst das legten wir mit der Zeit ab.  …
Weiter Lesen



Kategorie: Andere




Mit Punkrock auf Sinnsuche


von Michael Frey am

An einem schönen Sommertag vor einigen Jahren: Ich lag in einer Sonnenliege, genoss die Sonnenstrahlen und lauschte der Musik. Durch meine Kopfhörer dröhnte lautstark folgender Refrain: ‚Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist, es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt‘. Es war ein Lied der deutschen (Punk-)Rockband ‚die Ärzte‘ – dieser Refrain klang lange nach. Wieder einmal kreisten meine Gedanken…
Weiter Lesen



Kategorie: Andere




Ich glaube nicht, ich hoffe


von Thomas Winkelmüller am

Ich habe den Glauben und vor allem das Glauben ziemlich aus meinem Leben gestrichen – zumindest bin ich darum bemüht. Nein, Glauben in der Praxis ist nichts für mich. Eine imaginierte Stütze, um sich das Leben und im religiösen Kontext des Glaubens vor allem das Abschiednehmen leichter zu machen. Was Menschen nicht wissen, das glauben…
Weiter Lesen







Konrad Paul Liessmann: “Manchmal verspüre ich Lust daran, Menschen ihre Wünsche zu zerstören”


von Julia Pahl am

Die Frage nach dem Guten und dem Bösen, der moralisch richtigen oder falschen Tat, hat die Menschen zu allen Zeiten umgetrieben. Im Gespräch mit Österreichs bekanntestem Philosophen Konrad Paul Liessmann klären wir die Gretchenfrage der Ethik aufs Neue und landen dabei überraschend bei der tiefsten Menschheitssehnsucht: „Wie führe ich ein glückliches Leben?“     So…
Weiter Lesen







x