Kategorie: Dialog



Ich glaube nicht, ich hoffe


von Thomas Winkelmüller am

Ich habe den Glauben und vor allem das Glauben ziemlich aus meinem Leben gestrichen – zumindest bin ich darum bemüht. Nein, Glauben in der Praxis ist nichts für mich. Eine imaginierte Stütze, um sich das Leben und im religiösen Kontext des Glaubens vor allem das Abschiednehmen leichter zu machen. Was Menschen nicht wissen, das glauben…
Weiter Lesen







Eine Revolution gegen die Sinnsuche


von Maja Schanovsky am

Espresso und unsinnige Lieder. Mit Faszination verfolge ich, in welch hübscher Form die Moralkeule niederprasselt. Da schreibt uns in einem Kurzvideo das Coronavirus einen Brief, es wäre gekommen, weil es von unserem schlechten Tun so müde war. Jetzt sei es da, um uns besser zu machen. Es wolle eine neue und schönere Welt für uns erschaffen. Echt jetzt? Der Autor, der mit…
Weiter Lesen







DIALOG – und wenn nötig „bis zur Erschöpfung“.


von Otto Neubauer am

Diese Zuspitzung von Papst Franziskus – schon vor Jahren für die EU formuliert – fordert mich heute in meinem häuslichen Homeoffice-Kammerl ganz neu heraus. Gerade in Zeiten physischer Distanz zählen gute Dialoge zu den größten Kostbarkeiten. Wie oft habe ich schon erlebt, wie inspirierend sie wirken können, vor allem sobald der Humor dabei nicht zu…
Weiter Lesen



Kategorie: Dialog, Europa, Medien, Menschen




Wenn Konflikte Teil des Alltags werden


von Antonia Baumgartner am

Der Konflikt rund um die Region Palästina, entpuppt sich als Dauerkrisen-Thema seit 1948. Die Auseinandersetzung im Gazastreifen spitzte sich in den letzten Jahren erneut zu. Ein beständiger Frieden zwischen Palästinensern und Israelis ist nicht in Sicht. Oder vielleicht doch? Immer wieder berichten Medien über erneute Raketenangriffe, Spannungen in palästinensischen Autonomiegebieten und Messerstechereien zwischen Palästinensern und…
Weiter Lesen







Nach Ibizagate: Nicht weiterwurschteln sondern „Politisch Neu Denken“!


von Gabriel N. Toggenburg am

1. Erstaunliche Nachrichten aus Ibiza. Ein Vizekanzler eines EU Mitgliedstaates bietet einer (vermeintlichen) ausländischen Milliardärin die auflagenstärkste Zeitung des Landes quasi als Morgengabe an. Und zwar in der erklärten Absicht diese dann „zack, zack, zack“ gleichzuschalten. Er verspricht für den Fall, dass die Dame ins Baugeschäft einsteige, die manipulative Zuweisung großer öffentlicher Bauaufträge. Er sinniert…
Weiter Lesen







Wo die Liebe zählt


von Maja Schanovsky am

MISSION ist POSSIBLE Ende Jänner fand der letzte Abend unseres Kurses MISSION POSSIBLE statt. Sieben Abende und ein Wochenende lang haben sich Pfarrer und Mitarbeiter verschiedener Pfarren der Erzdiözese Wien und Studenten unterschiedlicher Studienrichtungen mit dem “Warum, Was, Wie, Wer und Womit” von Mission auseinandergesetzt und sich in Impulsen, Gruppenarbeit, Rollenspielen und Übungen mit den…
Weiter Lesen







Gedenke, denn auch Du hast eine Bringschuld!


von Sonja Mayer am

„Wir haben ein Spiel gespielt. […] Wir haben den Adolf Hitler nachgemacht und das, was früher passiert ist.“ Wir waren über seine Taten „nicht informiert“, so die Verteidigung eines 14-jährigen Schülers. Wie vor kurzem bekannt wurde, hat eine Klasse im Burgenland, nachdem sie im Unterricht „Die Welle“ durchgenommen hatten, das Gesehene kurzerhand nachgespielt. Der Film,…
Weiter Lesen







x