Wer steckt hinter #inspireme?


von Julia Salzlechner am

Geht es bei #inspireme mal etwas stressiger zu, dann sorgt Florian für die nötige Ruhe im Team. Mit seinem Charme versucht er unseren Gästen ihre Botschaften zu entlocken und so zu den interessanten Geschichten zu kommen. Die Geschichte verfolgt der Gsi-berger auch bei seinem Studium. Findet man ihn nicht gerade auf der Bibliothek seine Arbeit schreiben, so treibt er sich vermutlich gerade auf dem Sportfeld um. Dort fängt er Bälle beim Flag Football oder schießt Tore beim Tschutta (=Fußball). Seine Neugierde hat ihn zum Projekt #inspireme geführt, von diesem er extrem viel für sich selbst und seinen Weg mitnehmen kann.

 

 

Julia gibt bei uns den Ton an. Sie ist die Planerin schlechthin, kann aber trotz ihres Perfektionsistinnenwahnsinns spontan sein und steht u.a. hinter der Kamera. Wenn sie nicht gerade mit dem Figlhaus beschäftigt ist, macht sie gerne Yoga, tanzt Salsa oder ist wieder mal irgendwo unterwegs. #inspireme ist ihr Baby, das Thema kam unter anderem von ihr. Sie möchte die Welt ein Stückchen besser und schöner machen – privat sowie beruflich.

 

Kamera ab! für unsere sehr motivierte und wissbegierige Kora. Stets bestrebt, Neues zu lernen und zu verstehen, sorgt sie dafür, unsere Gäste optimal einzufangen. An diesen faszinieren sie v.a. die so unterschiedlichen Lebensentwürfe. Daher ist es auch ihr zukünftiger Wunsch, mit spannenden Menschen vor und hinter der Linse zusammenzuarbeiten.

 

Der Mann, der unsere Gäste erklingen lässt: Markus! Der Tonmeisterstudent der Universität für Musik und darstellende Kunst arbeitet akribisch an einem klangvollen und störfreien Ton. Hält er nicht gerade das Gesagte für die #inspireme-Interviews fest, ist er mit Mikro, Kopfhörer und dazugehöriger Elektronik bei sonstigen Veranstaltungen des Figlhaus Wien oder bei Film- und Musikaufnahmen anzutreffen. Findet er dann noch Zeit, macht er selbst gerne Musik oder schwingt sich auf sein Rad.

 

Kaan, unser unermüdlicher Allrounder, unterstützt das „InspireMe-Team“ von der Bedienung der Kamera bis zum Schnitt und sorgt immer für gute Laune am Set. Als Volkswirtschaft- und Sozioökonomiestudent sucht er interdisziplinär nach Antworten zu politischen, sozialen und wirtschaftlichen Fragestellungen. Ansonsten verbringt er seine meiste Zeit vor dem Herd. Bald wird der gebürtige Vorarlberger als Außenkorrespondent in Bangkok auf Einsatz sein und uns mit Berichten über besondere Ereignissen am Laufenden halten.

 

Das Ziel einen kleinen “Fußstapfen” auf dieser Welt zu hinterlassen, erreicht Melanie mit ihrer lebensfrohen Art, ihrem Ideenreichtum und ihrer Ehrlichkeit. Das Figlhaus Wien gibt ihr die Möglichkeit in diversen Projekten ihren Beitrag zu leisten und das Miteinander und den Dialog zu fördern. Zudem hat sie ein großes Herz und möchte helfen wo es nur geht. Genauso wie bei #inspireme, das ihr direkt aus der Seele spricht. In diesem Prozess befindet sie sich selbst gerade und kann daher gut nachvollziehen, wie sich das “auf der Suche sein” anfühlt.

 

Als Student der Politikwissenschaft ist Sebastian der Experte bei uns, wenn es um Trump, Kern und co. geht. Er brennt für Themen die mit Europa und der EU zu tun haben, weshalb er perfekt zum Figlhaus Wien passt und sich hier auf diversen Diskussionsveranstaltungen herumtreibt. Bei diesen Veranstaltungen twittert er, was das Zeug hält. Auch sonst ist der spontane und stets gut gelaunte Sebastian sehr social media affin.

 

 

    Julia Salzlechner

    Antworten oder kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.