Freundschaft Deluxe: Die Angst und der Hass


von Lilian Derndler am

Angst und Hass sind allerbeste Freunde, sie unterstützen einander, wo es nur geht. Selten sieht man einen der beiden ohne den jeweils anderen.

Wo die Angst ist, ist auch der Hass nicht weit. Sie ergänzen einander, verstärken sich und zehren voneinander. Mit der Angst und mit dem Hass ist es wie mit der zickigsten Mädchenclique an einer Schule. Sie wissen eigentlich, dass sie nicht gut füreinander sind, dennoch oder gerade trotzdem halten sie zusammen. Triffst du sie einzeln an, sind sie teilweise ganz ok, doch in der Kombination unerträglich.

Bad Guy Hass

Der Hass, der ist groß, breitschultrig und mächtig. Er ist derjenige, mit dem niemand ein Problem haben möchte. Er ist wie ein Gewitter, man hört ihn schon von weitem grollen, bevor der Blitz tatsächlich einschlägt. Aufbrausend, jähzornig und eitel: Diese Adjektive würden ihm wahrscheinlich schmeicheln. Wo auch immer er durchfegt, hinterlässt er eine Spur der Verwüstung. Er hat die Macht, Brüder zu entzweien und ganze Gruppen gegeneinander aufzuhetzen.

 

Mauerblümchen Angst

Und die Angst? Die Angst fällt häufig am Anfang gar nicht auf. Sie ist wie ein hässliches Entlein, das sich nach und nach in einen betörenden Schwan verwandelt. Anfangs ganz klein und unscheinbar, aber je stärker und sicherer sie sich fühlt, desto größer wird sie.

Du begegnest ihr an ganz verschiedenen Orten: Nachts, wenn alles dunkel und ruhig ist, aber genauso in einem gut besuchten, lauten Raum. Das Leibgericht der Angst – die Unsicherheit – hat für sie ähnliche Bedeutung wie für die meisten von uns Nutella: Ein wahrer Gaumenschmaus.

Zuerst ist meist die Angst da, sie ist anfangs nicht aufdringlich, bleibt nie länger als ein paar Tage. Doch die Abstände, bis sie wiederkommt, werden immer kürzer. Bald nistet sie sich ganz ein, beansprucht ihren Platz, ja fordert ihn regelrecht ein. Und plötzlich, ohne viel Aufhebens, ist sie ein lästiger Dauergast, so einer, der seine dreckigen Socken überall rumliegen lässt, so einer, der mehr Unruhe als Freude bereitet. Als Gastgeschenk hat sie ein unangenehmes Gefühl im Bauch dabei, eines, das immer präsent ist und langsam, aber unaufhaltsam zunimmt.

 

Wenn sie aber kommen?

Dann passiert etwas – ganz plötzlich, ohne Vorwarnung:  Vielleicht kommt etwas Neues, das man nicht gleich versteht, vielleicht bewegt sich die Welt etwas schneller weiter als gewohnt und man will eigentlich nur die altbewährte Gewohnheit. Ab diesem Zeitpunkt steht er dann schon bereit, der beste Freund der Angst: der Hass. Er verstärkt seine Freundin, unterstützt sie, hält ihr den Rücken frei – wie Freunde es eben so tun! Seine ganze Kraft richtet er gegen das Neue / das Unbekannte.

Er ist kein Freund von kleinen Schritten, deshalb fährt er ohne Verzug all seine Geschütze auf und plötzlich ist da jemand, der genau gegen das hetzt, schon so wovor uns Hass und Angst unterschwellig lange gewarnt haben. Jemand, der genau das Richtige sagt, der uns endlich versteht, der weiß, womit er uns am meisten trifft. Auf all unsere Probleme kennt er bereits die Antwort, bietet er eine Lösung an und – was noch viel wichtiger ist: Er nennt Schuldige dafür. So war es 1933 und so etwas passiert gerade wieder – genau vor unseren Augen – genau mit unseren Ängsten!

Doch was wäre, wenn wir Hass und Angst in ihre wohlverdiente Pension schicken, raus aus unseren Köpfen verbannen – Hauptsache, ganz weit weg!

Öffnen wir stattdessen mal Tür und Tor für Toleranz und Nächstenliebe. Auch wenn sich manche in der letzten Zeit vielleicht nicht übertrieben viel Erfahrung mit diesem Duo gegönnt haben: Schlimmer als die anderen beiden können sie nicht sein!

    Lilian Derndler

    24-jähriges Mädchen, das unglaubliche Liebe zum Schreiben und Lesen mit einer kleinen Shoppingsucht und jeder Menge Humor vereint. Ein bisschen zu laut, ein bisschen zu viel - aber Hauptsache real <3

    Bildquellen

    • annie-spratt-418280-unsplash: Photo by Annie Spratt on Unsplash

    Antworten oder kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    x