Mitgestalten

Reinschnuppern, andocken, engagieren und mitgestalten!

In den letzten Jahren kamen immer häufiger StudentInnen, Absolventinnen und sogar ReferentInnen mit der Frage auf uns zu, wie sie uns auch aktiv unterstützen könnten.

Etliche unserer StudentInnen arbeiten nebenbei oder sind zusätzlich in diversen Vereinen und Organisationen engagiert. Das machte bisher oft eine Teilnahme aufgrund Zeitmangels und der Fülle an Tätigkeiten schwierig bis unmöglich. Wir haben darauf reagiert und erstmals vier verschiedene Typen des Engagements gemeinsam mit den StudentInnen diskutiert und entwickelt. Es gliedert sich nach zeitlicher Intensität und inhaltlicher und menschlicher Teamverantwortung in folgende Rollen:

 

1. SupporterIn

„Ich bin ein ‚bißchen‘ dabei.“

Der Supporter unterstützt zeitlich flexibel, wenn er kann und kommt sporadisch  zu den regelmäßigen Team-Sitzungen. Er abonniert je nach Interesse die Teamgruppen-Newsletter und kann sich jederzeit aktiv einschalten bzw. wird durch die Teamleitung bei Bedarf  punktuell als Unterstützung oder in ein Projekt eingeladen.

 

2. CoWorkerIn

„Fix oder nix: Das ist total mein Ding, mein Ressort, meine Rolle!“

Der CoWorker arbeitet aktiv in einem Team mit. In der Regel übt er ein Ressort/Funktion/Rolle im Team aus, auf die er sich spezialisiert und fokussiert. Er engagiert sich in einem fixen Zeitpensum für das Team und nimmt an allen Projekten teil.

3. PartnerIn

„Ich steh auf Verantwortung und verstehe eure Mission.“

Der Partner hat über einen längeren Zeitraum in einem Team mitgestaltet und hat sich darüber hinaus als verantwortungsbewusster, zuverlässiger, treuer Mitdenker für die Mission der Akademie eingesetzt. Er begleitet die CoWorker aktiv im Team, übernimmt  eine Hauptverantwortung als Teamleiter, Mentor oder Coach für seine CoWorker. Der Partner kann auch als externer, fachlicher  Berater für die Akademie tätig sein, der die Vision und Mission der Akademie versteht und mitleben möchte.

4. VolontärIn

„Tief eintauchen und anpacken – das ist meine Devise!“

Für das Volontariat können sich Studierende des Studentenheims im Figlhaus entweder Teilzeit neben ihrem Studium oder Vollzeit für ein Jahr in der Akademie engagieren. Die Volontäre werden in unterschiedlichen Projekten und Bereichen der Akademie eingesetzt. Sie können Dialogprojekte mitgestalten, ihre Talente und Fähigkeiten einbringen, neue entdecken und das Akademieleben inhaltlich und praktisch mitprägen. Die Volontäre zahlen einen reduzierten Beitrag für das Studienheim und genießen alle seine Vorteile.

Bildquellen