Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vernissage ‘MA FORCE – TON VISAGE’


 

Vernissage der Ausstellung ‘MA FORCE – TON VISAGE’ 

Die Akademie für Dialog und Evangelisation darf vom 4. Mai bis zum 15. Juni eine ganz besondere Ausstellung beherbergen: Unter dem Titel „MA FORCE – TON VISAGE“ präsentierte die Künstlerin Veronica von Degenfeld am 4. Mai, im Rahmen der Vernissage über 50 ihrer Werke der letzten Jahre. Bei dem musikalisch untermalten Empfang durften sich über 100 Gäste an einem Meer aus Farben erfreuen.

die Künstlerin Veronica von Degenfeld

Die Künstlerin selbst sprach zur Inspiration ihrer farbenfrohen Werke, die von landschaftlichen Motiven geprägt sind: „Es heißt bewusst, ‚Ma Force – Ton Visage‘ und nicht ‚Ma Force – Mon Visage‘. Der Schlüssel zu meinem Glück liegt im Anderen verborgen. Und ich finde ihn, wenn ich mich anschauen lasse. Wenn Gott mich anschaut, werde ich frei. Gott möchte mich in der Begegnung mit dem Anderen anblicken.“

Und weiters meint Veronica von Degenfeld zur Inspiration zu ihrem Gemälde Dein Antlitz suche ich:
„In der Person Maria Magdalena sehen wir am Ostermorgen auf wunderbare Weise – wie auch im Hohen Lied der Liebe – die Suche des Menschen nach Gott. Noch überwältigender ist die Tatsache, dass es Gott ist, der den Menschen sucht, es ist Ihm kein Preis dafür zu hoch.”

Gemälde ‘Dein Antlitz suche ich’

Der langjährigen Freundschaft der Künstlerin zum Figlhaus ist es zu verdanken, dass die Ausstellung in diesem Rahmen nun stattfinden kann. Otto Neubauer, Leiter der Akademie, fand in seinen Eröffnungsworten auch den Bezug der Künstlerin zum Figlhaus und seiner Geschichte:

„Die Künstlerin Veronica von Degenfeld wagt Unmögliches: sie malt Güte. Diese Güte, ein Wort, das Martin Walser vor Ehrfrucht nicht mal zu schreiben wagt, zieht sie ihr Leben lang in den Bann. Ihre Gemälde hängen nun seit dem 4. Mai in den ehemaligen Arbeitsräumen von Leopold Figl in der Schenkenstraße 2. Eben genau an dem Ort, wo Figl zu Kriegsende 1945 im zerstörten und schwer hungernden Wien die Lebensversorgung für ganz Österreich organisierte.  Kunst flieht nicht vor der Wirklichkeit, sondern gestaltet Wirklichkeit! Und das gerade in einer Zeit, wo uns Kriegswirren in Europa erneut verstören.

Veronica v. Degenfelds Malerei verwandelt die Wirklichkeit. Und sie tut das unverkrampft und in einer großen Freiheit mit der ‚Frische und Glut der Farben.‘ In ihren Bildern verweisen unzählige Begegnungen auf die sehnsuchtsvolle Suche nach einem gütigen Angesicht: ‚Ma Force – Ton Visage‘, so der Titel, ‚Meine Kraft liegt in Deinem Antlitz!‘. Der Handlungsplatz ist immer wieder der Garten Eden, in dem Gott nach dem Menschen sucht. Ob biblische Motive wie die Begegnung von Maria Magdalena und dem Auferstandenen oder das sanfte Licht auf Landschaften, Wälder und Früchte – es nimmt die Betrachter*innen mit auf den Weg…“

 

Die Ausstellung ist bis 15. Juni 2022 im Figlhaus, Schenkenstraße 2, geöffnet, die Gemälde stehen auch zum Verkauf.

Öffnungszeiten der Ausstellung von 5. Mai bis 15. Juni:
Mittwoch, 14.00 bis 20.00 Uhr
Donnerstag (außer 26.5.) und Freitag, 14.00 bis 18.00 Uhr

 

Nähere Infos finden Sie vor Ort und auf unserer Website: akademie-wien.at
Die Website von Veronica von Degenfeld: vvdegenfeld.de
Mails an: office@akademie-wien.at
Telefon: +43 1 532 5632 0
Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung!

 

 

Details

Datum:
4. Mai
Zeit:
19:30 - 22:00

Veranstalter

Akademie für Dialog und Evangelisation
Telefon:
+43 01 53256320
E-Mail:
office@akademie-wien.at
Website:
http://akademie-wien.at/

Veranstaltungsort

Figlhaus – Akademie für Dialog und Evangelisation
Schenkenstrasse 2 Wien, 1010 Österreich + Google Karte
Telefon:
+43 01 53256320
Website:
akademie-wien.at
x