Die Ruhe im Sturm


von Anna Mayer am

Hurrikan Matthew hat meinen Plan für das Wochenende, an der Atlantikküste zu campen, durchkreuzt. Auf die Schnelle konnten auch keine Alternativpläne in die Tat umgesetzt werden, weshalb ich die verregneten Tage nun an meinem Lieblingsort, der Bibliothek , verbringe.

Und wer hätte es gedacht? Ich bin nicht alleine in der Bibliothek, sondern bekomme – wie auch meine Kollegen – mittlerweile ‘Besuch’ von WahlhelferInnen. (WahlhelferInnen sind sie aber nicht im europäischen Sinne, weil es sich in den USA um eine bezahlte Tätigkeit handelt. RegistriererInnen erschien mir dann aber auch nicht korrekt. Die Ungenauigkeit sei mir bitte verziehen.)

Schon zu Beginn meines Auslandssemesters wurde ich bei kurzen Wegen im Zentrum von Durham von WahlhelferInnen gefragt, ob ich denn registriert sei. “Are you registered?” wurde ich dann auch in den letzten drei Wochen regelmäßig auf dem Campus der Uni gefragt und nun, seit gestern mittlerweile auch beim Lernen in der Bibliothek.

 

blog_uswahl_registered_1440x753

 

Ich merke: Die Deadline für die Registrierung, der 19. Oktober, rückt näher und das von mir bekannte Wahlverfahren in Westeuropa stößt bei einigen von meinen amerikanischen Freunden auf Unverständnis oder Überraschung.

Keine Registrierung? Da könnte ja jede_r  bei einer Wahl betrügen….

Mehr zum Wahlverfahren in den USA: http://usa.usembassy.de/elections04/traugott_d.htm

 

Bildquellen

  • blog_uswahl_registered_1440x753: Anna Mayer
  • Bewerbungsfoto.AnnaMayer: Anna Mayer
  • blog_uswahl_registered_1000x400: Anna Mayer

Antworten oder kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

x