Mehr Demokratie wagen


von Christopher Beil am

Mehr Demokratie wagen

Stärkere autokratische Tendenzen. Zunehmender Rechtspopulismus. Trump. Brexit. Erreichen wir das Ende der Demokratie? Nein! Nicht wenn wir eine demokratische Haltung einnehmen.

Demokratie in der Krise

Die Demokratie scheint derzeit in einer Krise zu sein und das Gefühl vieler Menschen, nicht mehr repräsentiert zu sein, nimmt zu. Stärkere autokratische Tendenzen, sich ausbreitender Rechtspopulismus in ganz Europa, die Wahl von Trump und der Brexit sind Symptome dafür. All diese Faktoren bringen die Demokratie immer mehr in Verruf.

Doch wie können wir als Gesellschaft dieser Entwicklung begegnen?

 

Demokratie als Haltung

Wie kann eine Gesellschaft aussehen, die wirklich fair und gerecht ist? Auf welche Weise können wir die Gesellschaft so gestalten, dass ein besseres Leben für alle möglich ist? Wie sehen demokratische Institutionen aus, die diesen Namen verdienen? Diese Fragen sollten wir uns stellen.

Demokratie ist nicht nur der Gang an die Wahlurne, nicht nur Parteien und Regierungen, sondern die Art und Weise sein wie wir zusammenleben. Demokratie ist eine Haltung. Diese Haltung muss im Alltag gelebt werden. Sie findet statt zwischen den Menschen, ob zu Hause, in der U-Bahn oder im Büro. Lasst uns in einen wertschätzenden Dialog mit Menschen treten, reden wir mit ihnen, nicht über sie. Hören wir einander mehr zu! Wir sollten unser Zusammenleben in einer Gesellschaft so gestalten, dass alle Menschen mitreden können, gehört werden, nicht ausgegrenzt werden und nicht ausgrenzen. Eine Gesellschaft lebt von den Menschen und sie ist dann demokratisch, wenn alle Menschen teilhaben können und dürfen.

Eine demokratische Utopie

Wir sollten daran arbeiten, ein neues Bild einer demokratischen Gesellschaft zu malen. Wir sollten unserer Fantasie dahingehend freien Lauf lassen und eine demokratische Utopie schaffen. Dafür braucht es auch ein Mehr an Wissen über mögliche Formen der Partizipation und wertschätzende Kommunikation und es braucht aktive Bürger_innen, die sich einmischen, mitreden und mitgestalten. Ghandi sagte „Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.“

Also worauf warten wir noch? Fangen wir an! Jetzt! Hier!

Christopher Beil

Studiert Politikwissenschaft in Wien und hält Workshops zum Thema demokratische Bildung.
Aktivist bei "mehr demokratie! Österreich"

Antworten oder kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.