Populistenvormarsch in Europa – Welchen Anteil hat unsere Arroganz? #figlTALK


von Norbert Oberndorfer am

talk

 

Populistenvormarsch in Europa – Welchen Anteil hat unsere Arroganz?

Diese Frage versuchten wir mit den Persönlichkeiten Andreas Pfeifer, Stefan Petzner und Michael Prüller in unseren TALK im WUK zu analysieren. Moderiert von Darius Pidun, Politikwissenschaftler im TALK-Team.

Es wurde von einem ‚Zukunftspessimismus‘ gesprochen, der unsere Gesellschaft scheinbar ergriffen hat. Menschen haben Angst, weil sie nicht mehr wissen, wie sich ihre Zukunft entwickeln wird. Es wurde von der Notwendigkeit gesprochen, die Sprache zu simplifizieren, um damit wieder konkrete Zugänge zu den Menschen aufzubauen. Vor allem aber solle die Politik die „soziale Frage“ lösen. Hier fehle es an Ideen und Lösungsansätzen. Abschließend wurde -für mich sehr einprägend -die Liebe angesprochen. Die Liebe, die vor allem in der Hingabe besteht. Genau diese Hingabe ist essenziell, um mit Menschen in einen Dialog zu treten und nicht in unserem eigenen „Milieu“ zu verharren.

Sei dabei bei unserem nächsten Talk im Frühjahr 2017!

Alles Liebe,
für das TALK-Team
Michael Frey

Einige Sager und Botschaften aus unserem #figlTALK:

 

„Kommt die Analyse der Journalisten überhaupt noch an? Ist uns das Handlungsmuster des Journalismus abhanden gekommen?“ (Andreas Pfeifer)

 

 

„Je unangenehmer die Zeiten werden, desto weniger denken die Menschen über sich nach sondern darüber, wer daran Schuld ist.“ (Michael Prüller)

 

 

„Das große Zeitalter der Sozialdemokraten ist nicht gekommen. Jetzt stellen sich die Parteien der Vereinfachung an.“ (Stefan Petzner)

 

 

„Es gibt nichts Destabilisierenderes als wenn man merkt, dass die Gruppe, zu der man sich zugehörig fühlt, schrumpft.“ (Michael Prüller)

 

 

„Ich bin nicht apokalyptisch begabt, ich sage nicht, jetzt geht die Welt unter. Aber es braucht eine gewisse Wachsamkeit.“ (Andreas Pfeifer)

 

 

„Die Menschen reagieren wie ein Kind, das extra von der Schaukel fällt, um die Eltern zu bestrafen, weil sie nicht aufgepasst haben.“ (Michael Prüller)

 

 

„Lieben Sie. Seien Sie tugendhaft. Das sind Dinge die das Leben für andere wertvoll machen. Geliebte Kinder werden nie zu Extremisten werden.“ (Michael Prüller)

 

 

Und das ist unser Pressetext von Julia Notter aus dem TALK-Team.

 

Verpasst? Einfach den #figlTALK im Audio-Stream nachhören:

 

Hier geht’s zu allen Fotos von diesem #figlTALK!

 

img_5835-44

img_5928-106

img_5983-145

img_6128-253

img_5853-55

img_5801-18

img_5843-47

img_5891-80

img_6164-272

img_6218-309

img_6356-419

 

Norbert Oberndorfer

Media, Communication & More
Background: 7J Medien, 10J IT, Dipl. Wirtschaftsinformatiker

Antworten oder kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.